Heimatverein Rüsselsheim 1905 e. V.
Jahreshaupt- versammlung 2018 am 13.04.2018 um 18:00 Uhr
Zur diesjährigen Jahreshauptversammlung war als Gastredner Erich Schick
vom Heimatverein Raunheim eingeladen. Mit humorvollen Anekdoten aus
Raunheim begleitete er seinen Vortrag von der Raunheimerin Katharina Torn, genannt „Schackels Kathrin“ einem Original, das durch ihr unverwechselbares Auftreten in Erinnerung geblieben ist. Da sie mit einem „schrulligen Charakter“ ausgestattet gewesen sein soll, hielten sich die Männer zwar von ihr fern, ansonsten soll sie aber, da sie mit ihrem Verhalten immer auch zur Erheiterung beitrug, ein gern gesehener Gast gewesen sein, der sich häufig sogar selbst einlud. Kathrin muss dabei auch gerne die Nase zu tief ins Schnapsglas gehalten haben. Die Haupteinnahmequelle von „Schackels Kathrin“ sollen Botengänge zur Löwen-Apotheke in Rüsselsheim gewesen sein. Den Weg dahin, zu Fuß, machte sie der Überlieferung nach bei jedem Wetter. Mit ihrem bis zum Boden reichenden schwarzen Rock und dem unter dem Kinn gebundenen Häubchen konnte die Frau schon von weither von den Dorfbewohnern erkannt werden. Der komplette Vortrag von Erich Schick kann im Echo Online vom 04.05.2017 nachgelesen werden
Bei den Vorstandswahlen ändert sich Folgendes:
Die 1. Schriftführerin Annerose von Au-Powalka und der 2. Schriftführer
Hellmut Schmitt stellen ihr Amt zur Verfügung.
Bei der Neuwahl konnte für den 1. Schriftführer kein Nachfolger gefunden
werden. Kommissarisch übernimmt Manfred Gravelius dieses Amt zusätzlich.
Gleichzeitig gibt er seine Tätigkeit als 2. Kassierer auf.
Für die Aufgabe als 2. Kassierer wurde Klaus-Dieter Molis gewählt.
Als 2. Schriftführer wurde Kevin Hansel neu gewählt.
Alle weiteren Vorstandsmitglieder wurden wiedergewählt.
Vom ersten Vorsitzenden Manfred Powalka erhält
Annerose von Au-Powalka für ihre Verdienste die
Ehrennadel.
Kevin Hansel
Neuer 2. Schriftführer
Klaus Geilich von der Archiv- und Forschungsgruppe
bedankt sich bei Annerose von Au-Powalka für ihre lang-
jährige Tätigkeit im Verein
Der Verein hat zur Zeit 133 Mitglieder. Davon
neun Zugänge und 1 Abgang.
Eine geplante Webcam, die zeitlich Bilder aus
Rüsselsheim auf die Website des Vereins
senden sollte, wurde zurückgestellt.
Wie bei allen Rüsselsheimer Vereinen wurden
auch hier vom 1. Kassierer die fehlenden
Zuschüsse der Stadtverwaltung beklagt, zumal
durch die Aufwendungen für den Hessentag ein
sehr großes Minus entstand.
Für die Planungen der Exkursion gab es mehrere
Vorschläge. Ein fester Plan konnte noch nicht
konkretisiert werden, aber es wurde allgemein
der Wunsch geäußert, eine Reise zum Schloß
Westerhaus nach Ingelheim zu unternehmen.
Nach allgemeiner Prüfung wird der Vorstand
seine Entscheidung noch mitteilen.
Die Sitzung schloß um 19:25 Uhr.
Pressebericht der Main-Spitze
Presse