Heimatverein Rüsselsheim 1905 e. V.
Post in Rüsselsheim wird heute 150 Jahre alt Quelle: http://www.echo-online.de/region/ruesselsheim/ Post-in-Ruesselsheim-wird-heute-150-Jahre-alt;art1232,2621371
Heute vor genau 150 Jahren – am 15. Februar 1862 – wurde die erste Poststelle in Rüsselsheim eröffnet. Darauf weist Manfred Powalka, Vorsitzender des Heimatvereins hin. Der erste Rüsselsheimer Postbedienstete sei der Gastwirt Philipp Sittmann gewesen, der zuvor am 10. Januar 1862 zum Thurn- und Taxis´chen Postexpeditor auf Widerruf ernannt worden war. Am 15. Februar 1862 nahm die Poststelle im Sittmannschen „Mainzer Hof“ in der Nähe des heutigen Rathauses ihren Betrieb auf. Zuvor mussten Postsendungen von Rüsselsheim ins preußische Flörsheim transportiert werden, wo das mit dem Reichspostgeneralat ausgestattete Fürstengeschlecht Thurn und Taxis den postalischen Dienst drei Jahre früher eingeführt hatte. Zwei Poststempel standen Postpionier Sittmann zur Verfügung: ein Drei-Ring- Nummernstempel mit der Zahl „38l“zur Entwertung der Briefmarken; sowie ein Ein-Kreis-Ortsstempel ohne Jahreszahl, als Aufgabe- und Ankunftsstempel. In die Zuständigkeit der Rüsselsheimer Postexpedition fielen auch Bauschheim, Blei-Aue, Claraberg, Ginsheim, Ginsheimer Oberaue,
Haßloch, Jacobsberger Aue, Lang-Aue, Mönchhof, Rauchen-Aue und Raunheim. Der Postexpeditor Sittmann müsse jedoch Schwierigkeiten gehabt haben, sein Amt ordnungsgemäß auszuüben, erklärt Powalka, da er wegen erheblicher Mängel in der Abrechnung bereits im August 1863 aus dem Postdienst entlassen worden sei. Als Nachfolger bewarben sich nach Powalkas Recherche der Gendarm zu Pferd Heinrich Teophal zu Dieburg, sowie der Stationsverwalter des am 3. Januar 1863 eröffneten Rüsselsheimer Bahnhofs der Hessischen-Ludwigs- Eisenbahn-Gesellschaft, August Neeb. Neeb erhielt schließlich den Vorzug wegen seines Berufes und so verlegte man die Postexpedition in das Rüsselsheimer Bahnhofsgebäude. Am 1. Juli (1867) übernahm die Preußische Post den Thurn- und Taxi- Postbetrieb, der dann kurze Zeit später am 1. Januar 1868 im Norddeutschen Bund aufging. August Neeb blieb bis 1878 Postexpeditionsvorsteher, mittlerweile im Dienst der seit 1872 bestehenden Deutschen Reichspost.
Briefe aus der Thun und Taxiszeit Foto: Manfred Powalka
17. Juni 1864
26. Juni 1866
Presse