Heimatverein Rüsselsheim 1905 e. V.
Opels Motorengeheul ist längst verhallt Über 60 Interessierte fanden sich am Dienstagabend zur Führung an der Alten Opel-Rennbahn ein, zu der der Heimatverein Rüsselsheim im Rahmen von „Kultur im Sommer“ eingeladen hatte. Zugewachsen und idyllisch liegt der Rest der Rennbahn im Waldgebiet an der B519. Eigentlich befinde man sich auf „Mainzer Grund und Boden“, so Manfred Powalka, der die Besuchergruppe mit Informationen versorgte, denn 1915 erwarb die Stadt Mainz das Gelände, das Wasserschutzgebiet ist und auf dem das Wasserwerk betrieben wird. weiterlesen ....
Im „Rüsselsheimer Sand“, südlich der „Chaussee zum Hof Schönau“ und 3,2 Kilometer vom Hauptportal der Firma Opel entfernt, liegt die Opel-Rennbahn, die erste permanente Rennbahn in Deutschland. Ihre Form entspricht einer asymmetrischen Ellipse. Sie ist 1,5 Kilometer lang und zwölf Meter breit, besitzt eine Steil- kurve mit 32 Grad Schräge und einen durchgehenden Abschlussbetonkragen, auf dem früher die Zuschauer standen, während die Fahrer zu ihren Füßen ihre Runden drehten. weiterlesen ....
Führung an der alten Opel Rennbahn Beitrag des Heimatvereins zur Veranstaltung “Kultur im Sommer” der Stadt Rüsselsheim
Veröffentlicht am 09.07.2013 Manfred Powalka erzählt die Geschichte Opel Rennbahn
Walter Lotz als Opel Mechaniker
Aufnahmen von Pfarrer Lukasz Szafera (Gemeinde St. Josef) Durch anklicken der Bilder können Sie die Videos auf YouTube sehen
Presse